Brüder-Grimm-Schule Neuwied
Brüder-Grimm-Schule Neuwied

Brotgesichter gesund und lecker!

Zum Abschluss des Sachunterrichtsthemas "gesunde Ernährung" haben die Kinder der Klasse 2d gesunde und leckere Brotgesichter zubereitet.

Manche Kinder haben auch ein "tierisches" Gesicht gestaltet.

Erkennt ihr welches Tier es ist?

Neue Trommeln in der Schule

Trommel-Applaus

Heute, beim Schulsingen, haben wir die neuen afrikanischen Trommeln eingeweiht!

Zwei Besucherinnen der Gitarrengruppe "Saitenspieler" aus Plaidt haben der Brüder-Grimm-Schule Geld gespendet. Es ist soviel Geld, dass wir für den Unterricht fünf neue afrikanische Trommeln kaufen können.

Wir sagen von Herzen "Dankeschön"!

Tschüß Nina

Nina, unsere Küchenfee, hat zehn Jahre für uns gekocht. Salat, Obst und Gemüse geschnitten, Pudding gerührt, die Tische gedeckt und wieder abgewischt.

Ninas Essen hat immer lecker geschmeckt. Manche Kinder sagen: "Nina, Du bist die beste Köchin der Welt!"

Nina hat viel gelacht und Späße mit uns gemacht. Manchmal gab es auch eine Extraportion Kuchen, Pudding oder Eis!

Nina, wir alle werden Dich vermissen!

Wir wissen, dass Du an uns denken wirst.

Wir denken gerne an Dich!

Viel Glück in der neuen Stadt, in der Du bald mit Deiner Familie leben wirst.

Tschüß und mach's gut.

Lehrerinnen und Lehrer- gezeichnet von der Klasse 2a

Die Schülerinnen und Schüler aus der 2a haben für ein Karnevals-Quiz einige Lehrerinnen und Lehrer der Schule gezeichnet.

Das war eine riesige Überraschung!

Danke für diese schönen Zeichnungen!

 

Unsere Karnevalsfeier

Im schön geschmückten Rhythmikraum unserer Schule haben wir Karneval gefeiert.

Die ganze Schulgemeinschaft war verkleidet!

Zum ersten Mal wurde das Kinderprinzenpaar der Brüder-Grimm-Schule "erwählt": Prinzessin Marie I. und Prinz Ben I. mit dem Hofnarren Arne. Viele Spiele und Tänze wurden gezeigt und dafür gab es Karnevalsorden vom Kinderprinzenpaar.

So lustig ging es auf unserer Feier zu. Seht selbst.

Playmobil-Ausstellung in Neuwied

Mit dem Stadtbus ist die Klasse E 1 zur Playmobil-Ausstellung nach Neuwied gefahren.

Hier gab es ganz viel zu sehen: einen Eispalast, den Weltraum mit Astronauten, einen Zirkus, Piraten, Afrika, den Orient mit Elefanten und einem Fliegenden Teppich, eine Schneelandschaft und vieles mehr. Für die Kinder gab es Suchaufgaben: z.B. "Finde den Piloten" oder "Finde die Hl. drei Könige". Wir haben alles entdeckt. Zum Schluss konnten wir mit dem Playmobil-Spielzeug am großen Tisch spielen.

Das Museum ist direkt am Rhein. Wir sind über den Deich gelaufen und haben das Hochwasser gesehen! Über diesen schönen Tag haben sich alle Kinder und die Erwachsenen gefreut.

Die drei Spatzen

Die drei Spatzen - das ist ein schönes Wintergedicht von Christian Morgenstern.

Dazu haben die Kinder aus der E 1 mit Wasserfarbe und in Pustetechnik ihr Spaztenbild gemalt.

Wir wünschen allen besinnliche Weihnachtstage und ein frohes neues Jahr 2018!

Weihnachtsfeier in der Schule

Am 15. Dezember fand unsere Weihnachtsfeier in der Schule statt.

Der Tag begann mit einem Gottesdienst in der Kirche St. Michael. Die Kinder aus den 1. und 2. Klassen stellten die Weihnachtsgeschichte szenisch dar und Frau Brücken las aus dem Bilderbuch "Weihnachten im Stall" von Astrid Lindgren vor. Es wurden Lieder gesungen und mit den Instrumenten Geige, Querflöte und Gitarre begleitet.

In der Schule gab es für die Schülerinnen und Schüler Bastelangebote in den Klassen: englische Weihnacht,  Weihnachtskarten gestalten, Kerzen marmorieren, Schneemänner aus Wäscheklammern und Papiertellern basteln und Vieles mehr.

Im Cafè warteten die leckersten Kuchen - von den Eltern gebacken und gespendet - auf die Besucher und Besucherinnen. Die Kuchen hatten kaum Platz auf dem Tisch!

Unterschiedliche Bastelarbeiten und Leckereien konnten auf dem Weihnachtsbasar gekauft werden: Sternenlichter, gebackene Plätzchen, Socken, Anhänger für den Weihnachtsbaum, Kerzenständer, Weihnachtskarten und die beliebten T-Shirts mit dem Logo der Brüder-Grimm-Schule.

Der Chor der Schule sang und spielte die Geschichte "Die kleine Birke" und bekam großen Applaus.

Zum Abschluss unserer Weihnachtsfeierfeier wurden die seit vierlen Jahren beliebten Knusper-Häuschen verlost. In diesem Jahr waren es neunzehn Häuser. Wer kein großes Knusperhaus gewonnen hatte, für den/die gab es als Trostpreis ein kleines Kekshaus.

Der gesamte Erlös unserer Weihnachtsfeier wird für unseren Projektunterricht verwendet,

 

Wir bedanken uns bei allen, die zu dieser stimmungsvollen Weihnachtsfeier beigetragen  und uns durch Spenden jeder Art unterstützt haben.

                                            Vielen, vielen Dank!

Juchu - der erste Schnee!

Gestern morgen hat es in Neuwied geschneit!

Da kann man nicht in der Schule bleiben, sondern da muss man nach draußen gehen.

Der Schnee reichte für einen echten kleinen Schneemann von der Sportfördergruppe der Klasse 1b und für die Schneemänner auf dem Papier!

 

Vorlesetag

Gestern und heute wurden uns die Geschichten von Hörbe mit dem großen Hut und Henri, dem Bücherdieb vorgelesen. Wir hörten Frau Börsch gespannt zu, denn sie hatte diese Geschichten extra für die Kinder der Brüder-Grimm-Schule ausgesucht. Ab und zu stellte Frau Börsch uns auch Fragen und zum Schluss durften wir ein Bild malen.

Vielen Dank Frau Börsch!

 

Zum Inhalt des Buches:

Otfried Preußler, Hörbe mit dem großen Hut

An einem schönen Sommertag beschließt Hutzelmann Hörbe, das Marmeladeeinkochen sein zu lassen und stattdessen auf Wanderschaft zu gehen, denn er hat Lust auf ein bisschen Abwechslung und Abenteuer ! Also packt er seinen Proviant ein und macht sich auf den Weg. Viele Gefahren muss der kleine Hutzelmann auf seiner Wanderung meistern. Wie gut, dass er Zwottel mit dem Zottelpelz als Freund gewinnt. Denn zu zweit kann man es auch mit dem gefährlichen Plampatsch aufnehmen.

Zum Inhalt des Buches: Emily MacKenzie, Gesucht! Henri, der Bücherdieb

Ja, Hasen lieben Salat und Möhren. Und meistens träumen sie auch von Salat und Möhren. Aber Henri ist ein wenig anders als die anderen Hasen. Henri träumt nur von Büchern. Eigentlich träumt er nicht nur von ihnen, er will einfach IMMER lesen. Aber wo bekommt man so viele Bücher nur her? Henri schmiedet einen Plan und zieht schon bald als langohriger Bücherdieb durch die Stadt …

 

Seid ihr neugierig auf die Geschichten geworden?

Vielleicht habt ihr dafür Platz auf eurem Wunschzettel zu Weihnachten.....

Wir feiern St. Martin

Wie in jedem Jahr gab es auch heute die St.Martins-Feier mit der Schulgemeinschaft.

In den Klassen wurden die schönsten Laternen gebastelt. Alle sind rechtzeitig fertig geworden.

Nach dem Martinszug über den Schulhof und durch die Schule mit Mike als St. Martin  trafen sich alle Kinder mit ihren Lehrerinnen und Lehrern im Rhythmikraum, um dort Laternenlieder zu singen. Im abgedunkelten Raum leuchteten die Laternen besonders schön!

Zum Abschluss der Feier bekamen alle Kinder und die Erwachsenen eine Martinswecke.

 

Die Klasse 1c bastelt Mäuse-Laternen

Eine Luftballon-Laterne zu basteln macht richtig viel Arbeit!

Sehr viel Geduld und Ausdauer haben wir gebraucht, bis unsere Mäuse-Laternen fertig waren. Aber es hat auch sehr viel Spaß gemacht! Und am Ende war jedes Kind aus unserer Klasse stolz auf das tolle Ergebnis.

Beim Martinsumzug in unserer Schule haben wir die Laternen leuchten lassen und Martinslieder dazu gesungen. Das hat uns sehr gut gefallen!

Herbstleckerei von unseren Praktikantinnen

Das Kollegium bedankt sich für die leckere Überraschung der Praktikantinnen! Die Torte war sehr lecker und ein schöner Einstieg in den Herbst.

Gemeinsamer Schulasusflug in den Zoo Neuwied

Jedes Jahr - meistens im Monat September - plant die Schulgemeinschaft der Brüder-Grimm-Schule einen gemeinsamen Wandertag. In diesem Jahr besuchten alle Kinder mit ihren Lehrerinnen und Lehrern den Zoo im Stadtteil Heimbach-Weis.

Mit Rucksäcken, Picknickkörben und guter Laune bekamen die Tiere Besuch von vielen fröhlichen und gut gelaunten Kindern. 

Die Fütterung der Seehunde war die erste Attraktion. Viele kleine Kunststücke zeigten uns die Seehunde: eine Glocke läuten, mit den Flossen klatschen, sehr hoch aus dem Wasser springen, sich drehen und flink durchs Wasserbecken gleiten. Dafür gab es zur Belohnung leckeren Fisch!

Die Pinguine dagegen ruhten sich in der Sonne aus und waren schon satt!

Spannend war es am Löwenkäfig. Der Löwe brüllte ziemlich laut. Wir konnten die großen Zähne sehr gut sehen, die kleinen Löwen spielten miteinander und versuchten, Blätter zu fressen. Danach musste die Löwenfamilie sich ausruhen! Das war ja auch alles sehr anstrengend.

Die kleinen Affen spielten im Freigehege; die großen Schimpansen saßen im Käfig und waren ziemlich faul.

Zwischendurch konnten wir die Pfaue bewundern, die im Zoo umherspazierten.

Die Erdmännchen und die Kaninchen waren besonders putzig. Es machte Spaß, ihnen beim Spielen zuzusehen.

Natürlich waren da auch noch die Kängurus, die Schlangen, die Büffel, die Vögel, die Flamingos und viele andere Tiere.

Mittags gab es für jede Klasse ein Picknick mit leckerem Essen und danach besuchten viele Kinder die Ziegen im Freigehege. Da war ein Geschubse und Gemeckere. Jede Ziege war hungrig und wollte das Fressen für sich alleine haben! Sogar die Füttertüte haben sie uns weggeschnappt! Aber es war ein schönes Gefühl, so nah bei den Tieren zu sein.

Zum Abschluss unseres Ausflugs hatten alle Kinder noch genügend Zeit, auf dem schönen Spielplatz die unterschiedlichsten Geräte auszuprobieren.

Das war ein erlebnisreicher Tag und im Bus sind manchen Kindern vor Müdigkeit die Augen zugefallen...

Veröffentlichung der Fotos mit freundlicher Genehmigung des Zoos

 Kreis,Dreieck und Quadrat

Die Kinder in der E 1 lernen zur Zeit die Formen kennen.

Aus Kreisen, Dreiecken und Quadraten entstehen tolle "Formen-Bilder".

Im Fach Kunst lernten die Kinder die Geschichte der drei Freune Kreis, Dreieck und Quadrat kennen.

Findest Du die Formen?

Bewegungspause

"... in der Schule gibt es auch die Pausen" - so heißt es in dem Lied "Herzlich Willkommen".

In der Bewegungspause nach dem Mittagessen fahren die Kinder der Schule mit Rollern, Laufrädern und Fahrrädern auf dem Schulhof. Das macht Spaß und es wird nie langweilig!

Hurra, mein 1. Schultag

Mit großen bunten Schultüten, begleitet von Mama und Papa, den Großeltern und den Verwandten, kamen die Schulneulinge zur Einschulungsfeier in die Schule.

Die Kinder aus den 2. Schuljahren begrüßten die neuen Kinder mit Liedern und einem Trommelstück. Zum Abschluss wurden die Kinder der E-Klassen und die Kinder der 1. Schuljahre mit ihren Lehrerinnen auf die Bühne gerufen und mit einem Lied in die Schulgemeinschaft aufgenommen.

Danach gab es die 1. Schulstunde ohne Mama und Papa! Das war aufregend und schön.

Um diesen Tag zu feiern, fuhren alle Schulneulinge mit ihren Eltern wieder heim und durften nach langem Warten endlich ihre Schultüten öffnen!

 

Besuch der Ausstellung "Räuber Hotzenplotz"

Die StadtGalerie Neuwied zeigt bis zum 03.09.2017 eine Ausstellung zum "Räuber Hotzenplotz".

„Der Räuber Hotzenplotz“ ist eines der bekanntesten Bücher vom Autor Otfried Preußler. Der Hotzenplotz-Reihe widmet sich die Ausstellung der StadtGalerie.

 

Die Klasse 1d ist von unserer Schule in Feldkirchen zur Stadtgalerie gewandert und hat dort einen spannende Vormittag verbracht.

Die Erzählerin Griseldis führte durch die Ausstellung und las den Kindern vor. Zum Schluss bastelte sich jedes Kind eine eigene Hotzenplotz-Stabpuppen.

Trommelzauber

Vor ungefähr einem Jahr wurde die Projektwoche geplant.

Das lange Warten hat sich gelohnt!

Vom 2. bis 6. Mai fand unser Trommelprojekt - eingebunden in das Thema Afrika - statt.

Unser Trommellehrer Fara hat uns in dieser Woche auf einer Reise nach Afrika das Trommeln beigebracht! Und das war einmalig!

Morgens - zu Schulbeginn - haben sich alle Kinder und Lehrer/innen zum gemeinsamen Trommeln getroffen. Danach bekam jede Tiergruppe Trommelunterricht und lernte einen Tanz: Das waren die Giraffen, die Affen, die Elefanten und die Gazellen.

In der übrigen Schulzeit haben wir Afrika etwas kennengelernt:

Wie leben die Menschen dort? 

Was essen die Menschen dort?

Was spielen die Kinder?

Welche Tiere leben sonst noch in Afrika?

Wie hört sich afrikanische Musik an?

Die Reise nach Afrika wurde dann am Samstag den Eltern, Geschwistern, Großeltern und Verwandten vorgeführt.

Wir haben mit viel Freude getrommelt und gezeigt, was wir gelernt haben in dieser Woche. Und sogar einige Eltern haben zusammen mit Fara einen Tanz aufgeführt!

Da gab es Trommelapplaus!

Diese Woche war ein großes Erlebnis für die Schulgemeinschaft!

Zum Schluss:

Fara, Du warst ein toller Lehrer!

Danke an die Menschen, die unser Projekt finanziell unterstützt haben!

Danke an die Mütter, die den Kaffee gekocht haben!

Danke an alle, die uns besucht und uns gesagt haben, dass es toll war!

Wir freuen uns auf das nächste Projekt.

 

Nähere Informationen zum Trommelteam finden Sie auf der Seite www.trommelzauber.de

Der neue Klassenraum

Seit zwei Wochen ist der neue Klassenraum fertig!

Die Klasse 2c hat endlich wieder Platz! Beim Umzug gab es viele fleißige Helfer und Helferinnen: Die Kinder der Klasse 2c trugen gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Kisten und Arbeitsmaterial in den Raum; die Hausmeister halfen beim Tragen schwerer Möbel; neue Schränke und Regale wurden aufgebaut.

Draußen vor dem Klassenzimmer sind Sträucher gepflanzt; ein Baum steht jetzt dort.

Es sieht sehr schön aus.

Wir bekommen einen neuen Klassenraum!

Seit einiger Zeit wird bei uns an der Schule gebaut.

Große Bagger schaufeln Erde weg, Sträucher werden geschnitten, ein großer Zaun wird aufgebaut. Dann ist es soweit: Ein Kran steht vor der Schule und ein LKW ist voll beladen mit Platten und Holzbalken.

Daraus wird der neue Klassenraum für die 2c gebaut. Ob wohl alles passt? Wird das ein Klassenzimmer? Jedes Bauteil hängt an einer langen Kette am Kran und wird Stück für Stück zusammengesetzt. Alle Handwerker helfen mit. Und tatsächlich: Am Nachmittag steht das neue Klassenzimmer an der Schule und mit jeden Tag geschieht etwas, sodass bald die Kinder aus der 2c dort einziehen können.

 

 

Projektwoche "Der Karneval der Tiere"

In der vorletzten Woche vor den Schulferien fand unsere Projektwoche statt.

Unser Thema "Der Karneval der Tiere" von Camille Saint-Saens wurde von den Kindern dargestellt.

Die Musik zum "Karneval der Tiere" hat der Komponist Camille Saint-Saens geschrieben. Über ihn gibt es viel zu erzählen: Er war ein "Wunderkind" und konnte bereits im Kindergartenalter lesen. Mit sieben Jahren hat er seine Musikstücke komponiert und er lebte in Frankreich.

Im Stück "Der Karneval der Tiere" beschreibt Saint-Saens die verschiedenen Tiere mit Musik.  Auf den Instrumenten seiner Zeit werden die Besonderheiten der Tiere über die Musik dargestellt. Diese Musik hören wir nicht jeden Tag. Deshalb ist sie etwas ganz Besonderes.

Im Projekt gab es neun Tiergruppen: die Löwen, die Fische, die Elefanten, die Schildkröten, die Vögel, die Esel, die Hühner, die Kängurus und die Schwäne . Auf ganz unterschiedliche Art und Weise hat jede Projektgruppe in dieser Woche etwas über diese Tiere erfahren und Neues kennengelernt.

Es wurde gemalt, gebastelt, getanzt. Fische im Aquarium wurden beobachtet, ein Ausflug zu einem Esel gemacht, viele Bücher gelesen und Filme angeschaut.

Für die Aufführung am Samstag, zu der die Eltern, Freunde und Verwandte eingeladen waren, durften natürlich die selbst gemachten Kostüme nicht fehlen.

Staunen konnten wir über viele Ideen. Wie sieht ein Känguru aus? Was ist das Besondere an einem Löwen? Wie machen wir die Federn für die Vögel und die Hühner? Kann man auch Schildkröten basteln? Ja, das geht.

Das alles ist auf den Fotos zu sehen.

Die Vorstellung der Projektwoche am Samstag war ein Ereignis. Die Tiergruppen zeigten mit viel Fantasie und Freude, was sie in dieser Woche "gelernt" haben.

Zur Vorstellung kamen viele Gäste. Ihnen allen und uns - den Kinder der Brüder-Grimm-Schule und den Kolleginnen und Kollegen - hat der "Karneval der Tiere" sehr viel Freude bereitet.

Wir bedanken uns bei allen, die mitgeholfen haben und bei denen, die uns mit ihrem Applaus erfreut haben.

 

 

Hier finden Sie uns

Brüder-Grimm-Schule Neuwied
Schillerstr. 43
56567 Neuwied

Kontakt

Büro:

Montag - Donnerstag

7.30 Uhr bis 12.00 Uhr 

Freitag 7.30 Uhr bis 11.00 Uhr

 

+49 2631 975700

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bürozeiten

Mo-Fr

7.30 Uhr - 12.00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Brüder-Grimm-Schule Neuwied